Hundenahrung AUS DER HEIMAT von animonda

Nachhaltig, ganzheitlich, natürlich

Hundefutter muss gesund und artgerecht sein, damit es Wohlbefinden und Lebensfreude des Vierbeiners optimal fördern kann. Die richtige Wahl des Hundefutters bedeutet auch eine große Verantwortung: Nicht nur für die Gesundheit und Lebensqualität des Hundes, sondern auch für den Schutz der Umwelt und der Nutztiere, deren Fleisch die Rohstoffe für das Hundefutter liefert.

Für gesundheitsbewusste und verantwortungsvolle Tierhalter gibt es jetzt eine vollkommen neue Hundenahrung: AUS DER HEIMAT-Hundenahrung von animonda. Das Besondere: AUS DER HEIMAT wird konsequent nachhaltig, ganzheitlich und natürlich hergestellt und respektiert damit die Bedürfnisse von Mensch, Tier und Natur gleichermaßen.

AUS DER HEIMAT-Hundenahrung wird ausschließlich aus fleischlichen Rohstoffen der Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) hergestellt. Die BESH ist ein Zusammenschluss von Bauernhöfen aus der Region Hohenlohe, die sich der Aufgabe verschrieben haben, gesunde Lebensmittel in Verantwortung für Natur und Kreatur und zum Wohl der Verbraucher zu erzeugen. Und das mit Tradition: Schon seit 25 Jahren vertritt man hier die Philosophie von Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit.

Förderpreis für artgerechte Nutztierhaltung

Und zu dieser Philosophie gehört selbstverständlich auch die bestmögliche Pflege und artgerechte Lebensbedingungen für alle Nutztiere. Die Tiere erhalten nur hochwertiges und gesundes Futter. Medikamente, Wachstumsförderer, Tiermehle und andere bedenkliche Stoffe kommen hier garantiert nicht zum Einsatz. Für ihre herausragenden Leistungen für eine artgerechte, umwelt- und verbraucherfreundliche Nutztierhaltung wurde der BESH schon im Jahr 2005 vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), dem Deutschen Tierschutzbund, dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der Schweinfurth-Stiftung, der Pro Tier–Förderpreis für artgerechte Nutztierhaltung verliehen.

...

...

Objektive Kontrollen durch Lebensmittelinstitut

Sind die Nutztiere schließlich ausgemästet, bringt der Bauer seine Tiere selbst zum eigenen Erzeugerschlachthof nach Schwäbisch Hall. So werden sie nicht mit dem Stress belastet, den lange Transportwege zwangsläufig mit sich bringen. Die Schlachtung selbst erfolgt fachmännisch und vor allem tierschutzgerecht unter der Aufsicht von Veterinären.

Nach der Schlachtung kommt das zerlegte Fleisch direkt in die partnerschaftlich verbundenen Fachgeschäfte oder Bauernmärkte in Schwäbisch Hall-Hessental und in Stuttgart. Damit wird gewährleistet, dass die Herkunft des Fleischs bis zu jedem Bauernhof lückenlos nachvollzogen werden kann.

Und damit nicht genug, unterziehen sich auch alle Mitglieder des BESH freiwillig der objektiven Kontrolle durch das Lebensmittelinstitut Lacon in Offenburg – und zwar über die gesamte Dauer der Erzeugung, von der Zucht bis zur Schlachtung.

Die wichtigsten Richtlinien auf einen Blick:

- ausschließlich bäuerliche Herkunft aus der Region Hohenlohe

- artgerechte Tierhaltung und gesunde Fütterung

- Verbot von Medikamenten und Wachstumsförderer

- Verbot von Tiermehlen und gentechnisch veränderten Futtermitteln

- tierschutzgerechte Schlachtung im eigenen Erzeugerschlachthof

Was die Hundenahrung AUS DER HEIMAT außerdem noch so besonders macht, lest Ihr hier:  weiter >>

Jetzt weiterlesen:

Hundenahrung AUS DER HEIMAT Teil 2

 

Hier geht es direkt zu AUS DER HEIMAT:

...

...

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: