Hundefutter für kranke Hunde: Integra protect von animonda

Das multifunktionale Diätfutterprogramm für Hunde und Katzen – jetzt auch zur Bekämpfung von zwei verschiedenen Krankheiten

Dank veterinärmedizinischer Versorgung und gesunder Ernährung werden unsere Hunde heute älter als je zuvor. Im fortgeschrittenen Alter leiden viele Hunde jedoch früher oder später unter typischen Erkrankungen wie Nierenprobleme, Harnsteine oder Gelenkentzündungen. Die multifunktionale Ernährungstherapie Integra protect von animonda wurde speziell für die Nährstoffbedürfnisse von kranken Hunden entwickelt. Ein echtes Novum: Das Diätfutter für die Indikationsbereiche Nieren, Sensitive, Harnsteine, Intestinal, Adipositas und Gelenke und ist jetzt zusätzlich für jeweils eine weitere Erkrankung geeignet.

Das multifunktionale Diätfutterprogramm von animonda geht auf die spezifischen Bedürfnisse kranker Hunde und Katzen ein. Die gezielte Ernährungstherapie wurde nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt und ist exakt auf die besonderen Nährstoffbedürfnisse bei bestimmten Hundekrankheiten zugeschnitten. Liegen Nierenerkrankungen beim Hund vor, sollte beispielsweise die Zufuhr von Protein und Phosphor reduziert werden. Gleichzeitig müssen Hunde hochverdauliche Kost erhalten, die möglichst getreidefrei sein sollte. 

Ernährung für kranke Hunde mit Integra protect von animonda

Die Ernährungstherapie Integra protect von animonda deckt alle häufigen Hundekrankheiten, die eine spezielle Fütterung erfordern, ab: Nierenprobleme, Futtermittelunverträglichkeiten, Harnsteine,  Verdauungsstörungen, Übergewicht, Gelenkbeschwerden und Diabetes bei Hund. Aber was ist nun, wenn Hunde gleichzeitig unter zwei verschiedenen Krankheiten leiden? In der Praxis kommt das gar nicht so selten vor. Denn einerseits treten in fortgeschrittenem Alter häufig mehrere Erkrankungen und Funktionsstörungen der Organe auf. Andererseits bedingen sich manche Krankheiten auch gegenseitig. 

Das neue Integra protect Diätfutterprogramm für kranke Hunde und Katzen berücksichtigt dies und ist daher jeweils auf die Bekämpfung von jeweils zwei Krankheiten angelegt: Diabetes & Harnsteine, Nieren & Sensitive sowie Sensitive & Harnsteine. „Integra protect schützt, hilft und schmeckt.“, sagt Dr. Simone Radicke, Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik bei animonda. „Bereits bei der Sortimentseinführung im Jahre 2005 war das unser Anspruch. Dank der neuesten Erkenntnisse ist es uns heute möglich, Produkte anzubieten, die gleichzeitig bei mehreren Erkrankungen helfen.“

Richtig leckeres Hundefutter – ganz ohne Geschmacksverstärker oder Zucker

Das beste Diätfutter hilft nicht, wenn es nicht gefressen wird. Gerade bei abgestimmten Ernährungsprogrammen ist es wichtig, dass das Futter auch regelmäßig gefressen wird, damit es seine Wirkung entfalten kann. Hundefutter Integra protect fressen die Hunde in der Regel auf Anhieb mit großem Appetit - und es schmeckt ihnen auch nach längerer Zeit noch sehr gut. Da ältere und kranke Tiere häufig einen veränderten Geruchs- und Geschmackssinn haben, wurde Integra protect auch geschmacklich speziell auf ihre Bedürfnisse angepasst – selbstverständlich ganz ohne Geschmacksverstärker, Soja oder Zucker! 

Die hervorragende Langzeitakzeptanz liegt sicher auch an der Abwechslung: Je nach Erkrankung des Hundes gibt es bis zu sechs verschiedene Sorten, zwischen denen gewählt und gewechselt werden kann. Insgesamt stehen fast 40 verschiedene Futterprodukte zur Verfügung. 

Hier geht es direkt zu animonda Integra protect Hunde.

Weitere Informationen zu den Futtersorten und Indikationen von Integra protect Hunde findest Du hier.

...

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Ist das Thema "Ernährung für kranke Hunde" für Dich aktuell? Oder Du kennst jemanden, für den das Thema ebenfalls interessant sein kann? Dann hilf uns, diesen Artikel zu verbreiten, damit noch mehr Hundefreunde sich informieren können. Klicke einfach auf "Gefällt mir" und teile den Artikel auf Facebook:

Hast Du vielleicht schon Erfahrungen mit animonda Integra Protect Hundefutter gemacht?

Schreibt uns eine Kommentar oder diskutiert mit uns in der Stadhunde-Community!

Bewertung des Beitrages (1 Bewertungen)

Diese Artikel können für Dich auch interessant sien: