Hunde-Ernährung: Etiketten richtig lesen Teil 3

Hundefutter – Zugesetzte Nährstoffe - Glossar Teil 3

Hundefutter enthält meist zugesetzte Nährstoffe, die absichern, dass der Hund auch wirklich den Gehalt an Nährstoffen bekommt, den er braucht. Diese Nährstoffe können synthetischen oder natürlichen Ursprungs sein.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Lactobacillus

Lactobacillus ist ein sogenannter zootechnischer Zusatzstoff: dieses Bakterium kann der Nahrung hinzugefügt werden, um den Darm und das Immunsystem zu stärken. Natürliche Lactobazillen kommen in Milch, Fleisch und Fisch vor.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Menadion

Menadion ist lediglich eine andere Bezeichnung für Vitamin K 3. Im Gegensatz zu seinem Verwandten Vitamin K 1 ist es aber leicht toxisch.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Omega-3 Fettsäuren

Omega-3 Fettsäuren gehören zu den essentiellen, ungesättigten Fettsäuren. Für den Hund sind sie lebensnotwendig, da er sie nicht selbst produzieren kann. Natürliche Omega-3-Fettsäuren kommen in pflanzlichen Ölen (Leinsamenöl, Hanföl, Sojaöl) und Ölen tierischen Ursprungs vor (Lachsöl, Fischöl).

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Pantothensäure

Pantothensäure ist ein anderer Begriff für Vitamin B5.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Phenylalanin

Phenylalanin ist eine Aminosäure und damit ein Bestandteil von Proteinen. Phenylalanin gehört zu den Aminosäuren, die für Hunde lebensnotwendig sind und über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Phyllochinon

Phyllochinon ist eine Bezeichnung für Vitamin K1.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Pyridoxinhydrochlorid

Pyridoxinhydrochlorid wird das synthetisch hergestellte Vitamin B6 genannt. In natürlicher Form heißt Vitamin B6 Pyridoxin und kommt beispielsweise in Lachs oder Weizenkeimen vor.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Thiamin hydrochlorid / Mononitrat

Mononitrat wird das synthetisch hergestellte Vitamin B1 genannt.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Threonin

Threonin ist eine Aminosäure, die für den Hund lebensnotwendig ist und über die Nahrung zugeführt werden muss.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Tryptophan

Tryptophan ist ebenfalls eine essentielle Aminosäure. Sie kann vom Hund nicht selbst hergestellt werden und muss über die Nahrung aufgenommen werden.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Tyrosin

Tyrosin ist eine Aminosäure, die der Hund selbst herstellen kann und deshalb nicht über die Nahrung zugeführt bekommen muss.

Hundefutter – Zugesetzter Nährstoff: Valin

Valin ist eine Aminosäure, die der Hund über die Nahrung aufnehmen muss, da er sie nicht selbst produzieren kann.

Hier geht es zurück: Hunde-Ernährung - Hundefutter-Etiketten - Zusatzstoffe

Weitere Artikel zum Thema: