Lindenthal

Hundewiese Köln: Hundefreilauffläche Nr. 21

getestet am: 19.10.2008
Adresse: Südlich der Bachemer Landstraße, östlich des Decksteiner Weihers, Lindenthal, Köln
Gesamtbewertung: 3 von 6 Pfoten
Größe:
Mittelgroß
3 von 6 Pfoten
Boden:
Wiese
3 von 6 Pfoten
Wasserzugang:
Nein
1 von 6 Pfoten
Sauberkeit:
Relativ sauber
3 von 6 Pfoten
Papierkörbe:
Vorhanden
3 von 6 Pfoten
Sitzgelegenheiten:
Vorhanden
3 von 6 Pfoten
Parkplätze:
Vorhanden
3 von 6 Pfoten
Verkehr:
Wenig
4 von 6 Pfoten
Gassibeutel-Station:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten
Flirtfaktor:
Relativ hoch
4 von 6 Pfoten
Gebüsche:
Vorhanden
4 von 6 Pfoten
Beleuchtung:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten

Bemerkungen

Die Stadt Köln erklärt auf ihren Internetseiten, das Auslaufgebiet Nr. 21 läge westlich des Decksteiner Weihers und nördlich der Bachemer Straße. Das wäre erstaunlich, immerhin liegt der Decksteiner Weiher im Stadteil Lindenthal und die Bachemer Straße in der Kölner Innenstadt. Ein genauer Blick auf die Hundeauslaufflächenkarte verrät: Hier ist nicht die Bachemer Straße, sondern die Bachemer Landstraße gemeint. Unser Mitgefühl an alle Hundehalter, die mit Navigationssystem zur Hundewiese kutschieren und sich auf die Angaben der städtischen Internetseiten verlassen haben. Obacht auch vor Ort: Die Wiese befindet sich keinesfalls nördlich der Bachemer Landstraße, sondern südlich. Die Angabe, sie läge westlich des Decksteiner Weihers, trifft zur Abwechslung zu. Zwar gibt es vor Ort keine Hinweise, wo genau Hunde frei laufen dürfen, in diesem Fall ist die Freilauffläche jedoch recht einfach zu erkennen: Im Wald östlich des Decksteiner Weihers befindet sich eine Wiesenfläche, die wirkt, als sei sie mit einem Plätzchenausstecher hinausgestochen worden. Auf dieser Wiese bis hinunter zum Weg, der parallel zum Weiher verläuft, darf die Leine verstaut werden. Geparkt werden kann auf der Bachemer Landstraße, durch das Wäldchen geht es dann südlich in Richtung Hundewiese. Die Hundewiese selbst ist etwa mittelgroß und bietet genügend Platz für ausgiebige Spiele mit Ball, Frisbee oder Artgenossen. Die Wiese ist zwar sauber, aber nur mäßig gepflegt, es sollte also auf Unebenheiten und Maulwurfshügel geachtet werden. Gebüsche sind zur Genüge vorhanden. Wie bei den meisten Kölner Hundewiesen würde man sich wünschen, Papierkörbe und Sitzgelegenheiten seien etwas großzügiger verteilt worden. Das Ambiente nahe des Deckensteiner Weihers ist sehr idyllisch und lädt im Sommer ein, nach dem Hundeauslauf noch im „Haus am See“ einzukehren oder sich auf die Terasse des Biergartens am Tennisplatz zu setzen. Nach Feierabend oder am Wochenende ist hier eine Menge los – der Flirtfaktor ist entsprechend hoch. Fazit: Beim Bummel um den Deckensteiner Weiher heisst es gleich an zwei Stellen: Leinen los! Die Hundewiese Nr. 21 ist dabei die kleinere und ruhigere Auslauffläche. In Verbindung mit der Hundewiese Nr. 22 im Süden des Deckensteiner Weihers ergibt sich ein netter Wochenendspaziergang.
Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Unser Routen-Tipp – Köln auf 6 Pfoten

Habt Ihr einen interessanten Routen-Tipp zu dieser Wiese? Dann schickt ihn uns bitte an: info@stadthunde.com, damit wir ihn hier weitergeben können. Danke!