Neustadt-Süd

Hundewiese Köln: Hiroshima-Nagasaki-Park, Hundeauslauffläche 1

getestet am: 19.10.08
Adresse: Universitätsstraße, Neustadt-Süd, Köln
Gesamtbewertung: 4 von 6 Pfoten
Größe:
Relativ groß
4 von 6 Pfoten
Boden:
Waldboden, Wiese
3 von 6 Pfoten
Wasserzugang:
Nein
1 von 6 Pfoten
Sauberkeit:
Ziemlich sauber
4 von 6 Pfoten
Papierkörbe:
Einige vorhanden
3 von 6 Pfoten
Sitzgelegenheiten:
Einige vorhanden
3 von 6 Pfoten
Parkplätze:
Eher schwierig
2 von 6 Pfoten
Verkehr:
Nahe der stark befahrenen Universitätsstraße
2 von 6 Pfoten
Gassibeutel-Station:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten
Flirtfaktor:
Hoch
5 von 6 Pfoten
Gebüsche:
Teilweise liegt der Auslauf im Wald
6 von 6 Pfoten
Beleuchtung:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten

Bemerkungen

Der Hiroshima-Nagasaki-Park in Köln Neustadt-Süd ist der richtige Ort für einen entspannten Wochenend-Bummel. Der reizvolle Weiher, das Herzstück des Parks, zieht bei schönem Wetter viele Menschen an und lädt zum Verweilen ein. Doch Vorsicht: Am Weiher müssen Hunde nicht nur angeleint sein, sondern sollten möglichst auch nicht in die unmittelbare Nähe des Wassers gelangen. Zum einen finden das die gefiederten Wasserbewohner nicht besonders amüsant, zum anderen ist der Weiher tief und mit seinen glatten, steilen Beckenwänden für Hunde unter Umständen lebensgefährlich. So schwer es auf den ausladenden Wiesen südlich des Weihers fällt – nicht überall dürfen Hunde hier frei laufen. Nur auf der Wiese und im Wald des westlichen Teils darf abgeleint werden. Vor dem Freilauf also am Besten die Hundefreilaufflächenkarte der Stadt Köln studieren, denn vor Ort gibt es keinerlei Hinweise. Achtung: das Auslaufgebiet schließt unmittelbar an die stark befahrene Universitätsstraße an. Hier nur sicher abrufbare Hunde ableinen! Sitzgelegenheiten und Papierkörbe sind im Park vorhanden, könnten aber großzügiger vorhanden sein. Eine Gassibeutel-Station findet man, wie üblich, nicht – dafür ist der Park allerdings von vorbildlicher Sauberkeit. Die Wiesen sind nicht ganz so picobello gepflegt und gemäht wie im benachbarten Stadtgarten, zum Spielen und Toben reicht es aber allemal. Da der Hiroshima-Nagasaki-Park ein beliebtes Ausflugsziel in der Kölner Innenstadt ist, ist der Flirtfaktor hier entsprechend hoch. Fazit: Eine gepflegte Runde um den Weiher und danach in der Auslauffläche toben – für eine innerstädtische Hundewiese trotz einiger Mängel empfehlenswert. Für die größere Runde kann die Auslauffläche Nr. 3 bzw 7 im Stadtteil Neustadt-Nord mit einbezogen werden.
Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Unser Routen-Tipp – Köln auf 6 Pfoten

Habt Ihr einen interessanten Routen-Tipp zu dieser Wiese? Dann schickt ihn uns bitte an: info@stadthunde.com, damit wir ihn hier weitergeben können. Danke!