Sülz

Hundewiese Köln: Beethovenpark

getestet am: 19.10.2008
Adresse: Militärringstraße, im Beethovenpark, Sülz, Köln
Gesamtbewertung: 4 von 6 Pfoten
Größe:
Mittelgroß
3 von 6 Pfoten
Boden:
Wiese
4 von 6 Pfoten
Wasserzugang:
Nein
1 von 6 Pfoten
Sauberkeit:
Ziemlich sauber
5 von 6 Pfoten
Papierkörbe:
Vorhanden
4 von 6 Pfoten
Sitzgelegenheiten:
Vorhanden
3 von 6 Pfoten
Parkplätze:
Vorhanden
3 von 6 Pfoten
Verkehr:
Mittel
3 von 6 Pfoten
Gassibeutel-Station:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten
Flirtfaktor:
Relativ hoch
5 von 6 Pfoten
Gebüsche:
Ja
5 von 6 Pfoten
Beleuchtung:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten

Bemerkungen

Der Beethovenpark in Köln-Sülz ist eine wunderhübsch angelegte Fläche von etwa 500 mal 500 Metern mit kleinen Wäldchen und großzügigen, sonnigen Wiesen. Von Süden her kommend, ist die dritte große Wiese zwischen den angelegten Wegen für den Hundefreilauf freigegeben. Auch hier ist es sinnvoll, die Hundefreilaufflächenkarte der Stadt Köln zu studieren, da es vor Ort keine Hinweise gibt. Auffallend im Beethovenpark ist die ausgesprochen gute Atmosphäre. Hier wimmelt es nach Feierabend oder am Wochenende nur so vor gutgelaunten Hundehaltern, die einzeln oder in kleineren und größeren Grüppchen beisammenstehen und plauschen, mit ihren Hunden spielen oder trainieren – man hat glatt das Gefühl, auf einen Hundeplatz geraten zu sein. Hunde flitzen alleine oder zu zweit über die große, sehr gepflegte Wiese oder balgen sich direkt im Rudel – aber alles überaus freundschaftlich und ohne Misstöne. Auf Mensch-Hund-Gespanne, die lieber trainieren oder anderen Hunden aus dem Weg gehen möchten, wird Rücksicht genommen. Auch zwischen den Hundehaltern und den anderen Nutzern des Parks, die in diesem Park tatsächlich in der Minderheit erscheinen, ist die Stimmung prima. An der Sauberkeit gibt’s ebenfalls wenig auszusetzen. Gebüsche sind zur Genüge vorhanden, und selbst die sind sauber. Die Militärringstraße, die stark befahren ist, schließt zwar unmittelbar im Süden an den Park an, zwischen der Hundewiese und der Straße liegen allerdings etwa 150m Grünstreifen. Trotzdem: aufpassen! Die Ausstattung mit Sitzbänken und Papierkörben ist etwas bescheiden ausgefallen – es gibt beides, aber eher spärlich über den ganzen Park verteilt. Beleuchtung ist in manchen Teilen des Parks vorhanden, an der Hundewiese jedoch nicht. Schade, eine so gut besuchte und so verantwortungsvoll genutzte Hundewiese hätte eine bessere Ausstattung verdient – u.a. auch mit Gassibeutel-Station. Fazit: Eine richtig schöne Hundewiese, was zu einem Großteil auch an ihren Benutzern liegt.
Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Unser Routen-Tipp – Köln auf 6 Pfoten

Habt Ihr einen interessanten Routen-Tipp zu dieser Wiese? Dann schickt ihn uns bitte an: info@stadthunde.com, damit wir ihn hier weitergeben können. Danke!

Fotos