"Gefährliche Hunde" in Köln

Als so genannte Kategoriehunde gelten Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander sowie deren Kreuzungen mit anderen Hunden. Gefährliche Hunde müssen Sie generell an einer geeigneten Leine führen. Außerdem müssen Sie Ihrem Hund einen Maulkorb oder eine in der Wirkung gleichstehende Vorrichtung anlegen. Die Haltung eines gefährlichen Hundes bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde. Die Erlaubnis ist stets bei sich zu führen und auf Verlangen vorzuzeigen. Sie sind darüber hinaus verpflichtet, eine ausreichende Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Ein bestandener Verhaltenstest ist Voraussetzung für die Befreiung von der Anleinpflicht bei dem Ihr Hund mindestens 15 Monate alt sein muss.
Der Verhaltenstests wird vom Veterinäramt durchgeführt. Sie können sich unter folgender Telefonnummer anmelden: 0221 / 221 – 26804 (Montags bis Freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr).