Teil 12: Das Bloggen

 

Bloggen – ein komischer Begriff. Aber hierhinter steckt nichts weiteres, als eine Art Tagebucheintrag. Und das beste ist: Niemand kann Dir vorschreiben, was Du dort hinein schreibst. Alles, von dem Du denkst, dass es wichtig ist und auch andere interessieren könnte, kannst Du dort hinein schreiben. Die Blogs sind öffentlich und für alle sichtbar.

Wenn Du einen Blog schreiben möchtest, logge Dich zuerst ein. Dann klickst Du in der linken Navigation auf den Punkt „Mein Stadthunde“. Auf der sich dann öffnenden Seite findest Du ganz unten den Bereich für Deine Blogs, in dem Du auch selbst welche schreiben kannst. Deine Blogs werden dann in dem Bereich „Blogs“ veröffentlicht (erreichbar entweder in der linken Navigation oder in der waagerechten Navigation am Seitenbeginn unter dem Punkt „Blogs“). Also – wie hieß es schon bei Biene Maja: Erzähle uns von Dir!

 

Eine weitere Prüfung ist bestanden, nun wird es offiziell. Der letzte Akt der Hundeschule steht bevor:

 

Teil 13: Das Gästebuch