Teil 1: Profil anlegen

 

Kein Parcours ohne Hindernisse – so überspringt man das erste mit Leichtigkeit:

 

Profil anlegen

 

Das Profil ist eines jeden Hundes ist das Herzstück der Stadthunde-Community: Hier kannst Du Deine vier Pfoten ins rechte Licht rücken. Neben äußeren Merkmalen wie Rasse, Größe oder Geschlecht geht es dabei vor allem auch um Deine Charaktereigenschaften. So wissen andere Hunde schnell, mit wem sie es zu tun haben. Auch typische Eigenschaften wie ‚hat Angst vorm Tierarzt’ oder ‚liebe das Autofahren’ sollten hier nicht verheimlicht werden. 

Deine Einstellungen im Profil kannst Du ändern, indem Du nach dem Login auf „Mein Stadthund“ in der linken Navigation klickst. Auf der Seite, die sich dann öffnet, findest Du Dich und noch weitere Hunde, wenn Du nicht alleine eingetragen bist. Nun klickst Du einfach mit Deiner virtuellen Pfote (also, der Maus) auf Dein Foto (wenn Du noch keines hochgeladen hast, dann auf das dort platzierte Stadthunde-Bild) oder auf Deinen Namen und schon kommst Du auf Deine Profileinstellungen.

 

Das Profil steht? Weiter geht’s zum Fotobereich:

 

Teil 2: Fotos hochladen