Behördliches - Hunde in Duisburg

Anmeldung:

Wenn Sie einen Hund besitzen, müssen Sie diesen umgehend anmelden. Der Anmeldevordruck kann telefonisch bei der Stadtkasse, bei Call Duisburg (0203 94000) oder persönlich bei jedem Bürgerservice angefordert werden.

Hundesteuer:

In Duisburg gilt die Hundesteuersatzung vom 18. Dezember 2000

Die Hundesteuer beträgt
• für einen Hund jährlich 114,00 Euro
• bei zwei Hunden beträgt sie pro Hund jährlich 132,00 Euro
• ab dem dritten Hund pro Hund vierteljährlich jährlich 150,00 Euro.

Eine Kampfhundesteuer/Steuer für gefährliche Hunde wird in Duisburg bisher nicht erhoben!

Die Steuerpflicht beginnt mit dem ersten des Monats, in dem der Hund aufgenommen worden ist. Bei Welpen aus einem Wurf der eigenen Hündin beginnt die Steuerpflicht mit dem Ersten des Monats, in dem der Hund drei Monate alt geworden ist.

Bei Zuzug in das Stadtgebiet Duisburg beginnt die Steuerpflicht mit dem Ersten des auf den Zuzug folgenden Monats, in den der Wegzug fällt.

Wird ein Hunde aufgenommen, der bis zu seiner Abgabe im Stadtgebiet gehalten und versteuert worden ist, beginnt die Steuerpflicht mit dem Ersten des auf die Aufnahme folgenden Monats.

Die Hundesteuer wird für ein Kalenderjahr oder – wenn die Steuerpflicht erst während des Kalenderjahres beginnt – für den Rest des Kalenderjahres festgesetzt. Die Steuer wird vierteljährlich am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. mit je einem Viertel des Jahresbetrages fällig.

Nach Erhalt Ihres Hundesteuerbescheides können Sie die Hundesteuer überweisen, per Lastschrifteinzugsverfahren abbuchen lassen oder gegen Vorlage des Hundesteuerbescheides diese bar beim Bürgerservice oder direkt beim Kassen- und Steueramt einzahlen.

Die Hundesteuermarke wird Ihnen unmittelbar nach Zustellung des Steuerbescheides per Post zugestellt. Alle drei Jahre bekommen Sie automatisch eine neue Hundesteuermarke zugesandt.

Die Steuerpflicht endet mit dem Ablauf des Monats, in dem die Hundehaltung im Stadtgebiet von Duisburg beendet wurde.