Behördliches - Hunde in Dresden

Anmelden:

Das Sachgebiet Aufwandssteuer der Abteilung Gewerbesteuer ist zuständig für die Erhebung der Hundesteuer auf der Grundlage der Hundesteuersatzung vom 7.11.2002. Dies gilt auch für An- und Abmeldungen von Hunden bei Hundehaltung innerhalb der Stadt Dresden sowie die Ausgabe von Hundesteuermarken (am Halsband sichtbar anzubringen), die nach Ende der Hundehaltung beim Steueramt zurückzugeben sind.

 

Meldepflicht:
Wer im Stadtgebiet einen über drei Monate alten Hund hält, hat dies innerhalb von zwei Wochen nach dem Beginn des Haltens oder nachdem der Hund das besteuerbare Alter erreicht hat, unter Angabe der Rasse und des Alters der Landeshauptstadt Dresden anzuzeigen.

 

Die An- und Abmeldung erfolgt schriftlich. Formulare können telefonisch oder per Post angefordert werden, bzw. im Internet runter geladen werden.

 

Hier die Kontaktdaten:

 

per Post:
Landeshauptstadt Dresden
Geschäftsbereich Finanzen und Liegenschaften
Steueramt
PF 12 00 20
01001 Dresden
Telefon: (0351) 4882155

 

oder im

Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, 4. Etage, Zi 213

 

telefonisch/per Fax:
Die Abteilung Gewerbesteuer, Sachgebiet Aufwandssteuer:
Telefon 0351-4882370
Telefax 0351-4882898

 

Hundesteuer:

In der Landeshauptstadt Dresden gilt die Hundesteuersatzung vom 7. November 2002.

 

Kosten:
Der Steuersatz beträgt im Kalenderjahr für den 1. Hund 108,00 Euro, für den zweiten und jeden weiteren Hund 144,00 Euro.
Blindenhunde und Therapiehunde sowie Hunde von Forstbediensten können von der Hundesteuer befreit werden.

 

Zahlungsweise:
Die Steuer ist jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November eines jeden Jahres in Höhe eines Viertels des Jahresbeitrages fällig.