Wilmersdorf

Hundewiese Berlin: Volkspark Wilmersdorf

getestet am: 15.09.07
Adresse: Bundesallee, Wilmersdorf, 10715 Berlin
Gesamtbewertung: 2 von 6 Pfoten
Größe:
Sehr klein
1 von 6 Pfoten
Boden:
Bloße Erde/Sand. Achtung, teilweise steinig!
2 von 6 Pfoten
Wasserzugang:
Nein
1 von 6 Pfoten
Sauberkeit:
kein Müll und Kot
5 von 6 Pfoten
Papierkörbe:
genügend vorhanden, außerdem Aschenbecher
6 von 6 Pfoten
Sitzgelegenheiten:
2 Bänke
4 von 6 Pfoten
Parkplätze:
In der angrenzenden Bundesallee
4 von 6 Pfoten
Verkehr:
Verkehrslärm
2 von 6 Pfoten
Gassibeutel-Station:
nicht vorhanden, dafür Schaufeln und Mülleimer zur Kotentsorgung
5 von 6 Pfoten
Flirtfaktor:
überwiegend alte Leute
1 von 6 Pfoten
Gebüsche:
keine, nur ein paar Bäume
1 von 6 Pfoten
Beleuchtung:
Nein, nicht vorhanden
1 von 6 Pfoten

Bemerkungen

Diese Hundewiese ist gerade so groß, wie man ein Stöckchen werfen kann. Eine Ecke für sich alleine oder um Zoff aus dem Weg zu gehen haben die Hunde hier kaum. Wobei von Wiese keine Rede sein kann, da hier kein Grashalm wächst. Abgedunkelt von Bäumen und komplett eingezäunt, wird die Fläche von Anwohnern auch liebevoll als „Scheißknast“ bezeichnet. Kein Wunder, dass die meisten Besitzer ihre Vierbeiner lieber auf der übrigen Fläche des adretten Volksparks Wilmersdorf umhertollen lassen. Fazit: Für Herrchen und Frauchen ohne Athmosphäre und ungemütlich, für die Hunde eng und mit ungeeignetem Boden.

Unser Routen-Tipp – Berlin auf 6 Pfoten

Durch den langgezogenen Volkspark Wilmerdorf von Ost nach West spazieren, entweder vom Rathaus Schöneberg oder vom Fennsee (nahe Autobahnkreuz Wilmersdorf) aus. Auf halbem Weg liegt die Hundewiese. Der Bundesallee 200 Meter nach Süden folgend, stärkt man sich entweder im Café „Azzurro“ oder beim Kiosk auf der gegenüberliegenden Straßenseite.