Hunde-Entspannungstipps Teil 7

Hunde-Entspannung durch Erziehung

 

Hunde, die entspannt durch ihr Leben gehen, haben meist eine gute Erziehung genossen – und gelernt, dass sie sich auf ihren Menschen in jeder Situation verlassen können. Ob der Vierbeiner ein nervöses Hemd oder tiefenentspannt ist, ist nämlich nicht zuletzt eine Frage der Erziehung!

Das heißt nun aber nicht, dass ein entspannter Hund das Ergebnis einer antiautoritären, völlig relaxten Erziehung ist. Im Gegenteil: Je klarer dem Vierbeiner seine Grenzen gesetzt werden, desto sicherer fühlt er sich auch. Ein strukturierter Tagesablauf und klare Regeln, was der Hund darf und was er eben nicht darf, sorgen für Orientierung und Halt.

Hunde sollten klare Hausregeln kennen

Dem Hund sollten keine Entscheidungen überlassen werden – damit wäre er nur überfordert und würde unter Stress geraten. Wenn der Hund weiß, dass er sich auf seinen Menschen verlassen kann und dass sein Mensch die Initiative übernimmt, kann er deutlich relaxter durch die Welt gehen, als wenn er sich für alles selbst verantwortlich fühlt.

Klare Hausregeln sollten dem Hund vermitteln, wo sein Schlafplatz ist, welche Räume er betreten darf und wo es Tabu-Zonen gibt. Kleine Rituale wie das Leckerchen vor dem Schlafengehen oder das Schweineohr nach dem Gassi-Gehen sind durchaus erlaubt. Die Regeln sollten mit ruhiger Konsequenz eingehalten werden. So wird dem Hund signalisiert: Wir haben alles unter Kontrolle – Du kannst beruhigt sein.

Hunde sollten auch mal ignoriert werden

Dem Hund nicht ständig Aufmerksamkeit zu schenken, ihn auch einmal zu ignorieren, lehrt ihn, gelassen abzuwarten, bis er an der Reihe ist. Ein Hund, dessen Aufforderungen ständig nachgegangen wird, steht dagegen immer unter Strom und kann sich nur schwer entspannen. Deshalb gilt: Der Mensch agiert, der Hund reagiert. Natürlich sollte der Zweibeiner grundsätzlich in jeder Situation gelassen und souverän bleiben, um zu zeigen: Bei mir bist Du sicher, ich habe die lage im Griff!

Entspannungs-Tipps für Mensch und Hund – Die Serie:

Teil 1: Wellness-Bereich zu Hause

Teil 2: Hunde und Musik

Teil 3: Aromaöle

Teil 4: Wellness-Spaziergang

Teil 5: Wellness-Tag

Teil 6: Hunde-Entspannungs-Kommando

Teil 7: Hunde-Entspannung durch Erziehung

Teil 8: Entspannter Mensch, entspannter Hund

 

Weitere Artikel zum Thema: